Voraussetzungen für förderbare Kurse und Seminare
(Lehrlinge und Ausbilder/innen)

Wir haben für Sie eine Übersicht von der Wirtschaftskammer Österreich über die Voraussetzungen von Förderungen von Lehrlingen und Ausbilderinnen zusammengestellt.

Förderungen

1. Kurse für Lehrlinge

  • Verpflichtende und freiwillige Ausbildungsverbünde, berufsbezogene Zusatzausbildungen 75% der Kurskosten, max. € 1.000 pro Lehrling über die gesamte Lehrzeit bei einem Lehrberechtigten und max. € 10.000 pro Kalenderjahr und Lehrbetrieb.
    (für Lehrbetriebe ab 40 Lehrlingen – Sonderregelungen – siehe Förderrichtlinie auf http://www.lehre-foerdern.at);
  • Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung
    75% der Kurskosten, max. € 250 pro Lehrling über die gesamte Lehrzeit bei einem Lehrberechtigten und max. € 2.500 pro Kalenderjahr und Lehrbetrieb.

Voraussetzungen

  • Aufrechter (protokollierter Lehrvertrag), bei Vorbereitungskursen auf die Lehrabschlussprüfung bis max. 6 Monate nach Lehrzeitende
  • Anrechnung der Kurszeit auf die Arbeitszeit oder Kurs innerhalb der Arbeitszeit
  • Kurskosten wurden vom Lehrberechtigten getragen.
  • Einreichung spätestens 3 Monate nach Kursende bei der Lehrlingsstelle.
  • Erforderliche Beilagen: Rechnung, Zahlungsnachweis (=Kontoauszug) und Teilnahmebestätigung
  • Antragsformular auf http://www.lehre-foerdern.at, Download Formulare.

 

2. Kurse für Ausbilder/innen

  • 75% der Kurskosten, max. € 1.000 pro Ausbilder/in und Kalenderjahr.

Voraussetzungen

  • Aktuell aufrechte Lehrverträge beim Lehrberechtigen.
  • Kurskosten wurden vom Lehrberechtigten getragen.
  • Einreichung spätestens 3 Monate nach Kursende bei der Lehrlingsstelle.
  • Erforderliche Beilagen: Rechnung, Zahlungsnachweis (=Kontoauszug) und Teilnahmebestätigung
  • Antragsformular auf http://www.lehre-foerdern.at

Weitere Informationen: